Ein Carl Lutz-Aussichtspunkt im Schweizer Wald bei Tiberias!

(-> en français / -> in english)

Carl Lutz war schweizerischer Vize-Consul in Budapest Ungarn, als Nazideutschland in Ungarn einfiel und im Sommer 1944 mit den ungarischen Helfershelfern alle Juden Ungarns in die Vernichtungslager zu deportieren begann. Carl Lutz schaffte es, mit einem beispiellosen und überaus mutigen Einsatz, in Budapest mehr als 62‘000 Juden vor der Ermordung zu retten. Zu Ehren dieses grossartigen Menschen und als Bekenntnis zu Zivilcourage errichtet die AKL zusammen mit dem KKL und den weiteren Schweizer Bnei Brith-Logen eine Gedenkstätte für Carl Lutz im Schweizer Wald bei Tiberias.

Update Oktober 2017: Am 23. November 2017 findet die Eröffnungszeremonie des Carl Lutz-Lookouts im Schweizerwald bei Tiberias statt. Nebst musikalischer Umrahmung werden Wortbeiträge von Botschafter Ruch, des KKL-Präsidenten, Frau Agnes Hirschi und Weiteren die Rolle von Carl Lutz und des neuen Lookouts beleuchten. Der Anlass wird von 14 bis 17 h dauern. Der Anlass ist öffentlich. Jede/r Besucher/in wird uns freuen!

Projektbeschrieb zum Herunterladen.

Um an diesem neuen Platz Aktivitäten durchzuführen, z.B. mit Jugendreisen aus der Schweiz, freuen wir uns auf Anregungen und Unterstützung. Hierzu und für jegliche weitere Informationen: Email an die AKL.

(Wenn Sie Aktivitäten an dieser wunderbaren Stelle unterstützen möchten: PC Augustin Keller-Loge, Carl Lutz Hain, 8002 Zürich, 80-39606-1, IBAN CH47 0900 0000 8003 9606 1 ).

Informationen in anderen Sprachen, welche auch über den QR-Code zu finden sind, werden hier folgen: Übersicht

(Stand Oktober 2017)